Badewannenlift Test

Badewannenlift Test Wie wohltuend ein warmes Bad in der Wanne ist, weiß jeder. Die Muskulatur lockert sich und Schmerzen werden gemildert. Dass der Einstieg besonders für Senioren und Behinderte allerdings beschwerlich sein kann, macht es für sie häufig unmöglich, diesen Komfort zu genießen. Hersteller von Hilfsmitteln kennen die Probleme und entwickelten ein Gerät, welches diese löst: den Badewannenlifter. Aber erst einmal heiße ich Sie herzlich Willkommen auf unseren großen Badewannenlift Test.

Unterschiedliche Modelle und deren Funktionsweise

Stellen Sie sich vor, auf Ihrer Badewanne liegt ein breites Band, welches sehr fest ist. An der Wand befindet sich ein Kasten mit Knöpfen und einem Griff und ihm gegenüber eine Halterung. Möchten Sie baden, ziehen Sie das Sitzband stramm, setzen sich drauf und halten sich am Haltegriff fest. Drücken Sie jetzt den Knopf zum Abwärtssenken und gleiten Sie so ohne Anstrengung in die Wanne. Dieser sogenannte Tuchlift zählt zu den einfacheren Modellen und ist für Menschen geeignet, die sich noch sehr gut alleine bewegen können. Ein großer Pluspunkt ist hier, dass er sich selbstständig reinigt. Nach dem Gebrauch wird das Tuch per Knopfdruck in die Station gefahren und dabei gesäubert.

Ein anderes Modell ist das Badewannenlift Luftkissen. Es sieht aus, wie ein großer Sessel, der mit Luft aufgepumpt wurde. Er besteht je nach Ausführung aus zwei oder drei Sitzkissen und einem Rückenkissen. Per Knopfdruck entweicht die Luft und Ihr Körper senkt sich in die Badewanne. Haben Sie Ihr Wohlfühlbad beendet, werden Sie wieder per Knopfdruck nach oben gebracht. Auch dies ist eine Möglichkeit für Menschen, die noch mobil sind oder nur wenig Hilfe benötigen.

Wie ein bequemer Stuhl, der mit Saugnäpfen in die Badewanne gestellt wurde, präsentiert sich ein weiteres Modell (Der Badewannenlifter-Stuhl). Sie haben dabei zusätzlich die Möglichkeit, dass Sie die breite Ausführung oder jene mit integrierter Kopfstütze wählen. Sehr hilfreich ist bei diesem Badewannenlifter, dass er mit drehbarem Sitz angeboten wird. Sie können sich also mit dem Badewannenlifter schwenkbar außerhalb der Wanne bereits setzen. Für pflegende Angehörige bedeutet dies eine enorme Erleichterung, wenn der Patient nicht stehen kann.

Im stationären Bereich ist der Liegelifter im Einsatz. Der Patient kann hier vom Bett aus direkt auf den Lifter gehoben werden. Wer zu Hause sein Kind pflegt, und dieses nicht in der Lage ist zu sitzen, wird mit diesem Modell sehr gut zurechtkommen. Er ist noch hilfreicher, als der Badewannenlifter schwenkbar. Das Kopfteil wird beim Absenken so weit angehoben, dass ein Ertrinken ausgeschlossen ist.

So funktionieren die Badewannenlifterbadewannenlift

Egal, für welches Produkt Sie sich entscheiden, Sie müssen keine baulichen Veränderungen in Ihrem Bad durchführen und andere Familienmitglieder können die Wanne ohne Badewannenlifter benutzen. Der Tuchlifter ist in einer Halterung an der Wand integriert und verschwindet dort völlig. Das Badewannenlift Luftkissen muss nach dem Bad aus der Wanne gehoben werden. Da es nur etwa zwei Kilogramm wiegt, ist dies problemlos möglich. Die Reinigung erfolgt per Hand. Der Stuhllifter lässt sich zwar ebenfalls aus der Wanne heben, ist allerdings schwerer, als die anderen Modelle. Hier bietet es sich an, dass er von allen Familienmitgliedern genutzt wird. Sämtliche Lifter sind mit einer wasserdichten Bedienung ausgestattet. Von hier aus werden sie gesteuert. Die Steuerung erfolgt entweder mit Wasserdruck, per Luftdruck oder durch einen Elektromotor, welcher mit einem Akku ausgestattet ist.

Überlegungen vor dem Badewannenlifter Kauf

Es gibt einige Punkte zu beachten, bevor Sie sich endgültig für den Kauf eines Produktes entscheiden:- Schauen Sie sich sämtliche Ausführungen sehr genau an
– Werfen Sie ebenfalls einen Blick auf die Ergebnisse beim Badewannenlift Test
– Sie sollten auch bedenken, in welcher Form Ihre Behinderung fortschreitet
– Kaufen Sie vorzugsweise ein Produkt, welches Sie auch in 10 Jahren noch nutzen können
– Kontaktieren Sie Ihre Krankenkasse und fragend dort nach, ob ein Zuschuss möglich ist
– Lassen Sie sich von Betroffenen berichten, wie zufrieden sie mit dem Gerät sind
– Achten Sie darauf, dass die Hilfsmittel auf ihre Sicherheit geprüft wurden und das entsprechende Siegel tragen. Das heißt, dass alle Produkte das CE Zeichen haben müssen. Kaufen Sie ein Gerät mit Akku, muss es zusätzlich geprüft worden sein.
Sie können auch direkt bei unserem großen Badewannenlifter Test vorbeischauen um sich umfassend zu informieren.

Badewannenlifter TestKosten, die auf Sie zukommen

Preiswerte Produkte gibt es bereits um die 200,- €. Artikel, die mehr Komfort bieten, sind dementsprechend teurer. In der Regel müssen Sie nicht alleine die Kosten tragen. Erfahren Sie zu diesem Thema mehr unter Badewannenlift Krankenkasse.

Das sollten Sie beim Gebrauch des Lifters beachten

Wissen Sie nicht genau, welches Gerät für Sie optimal ist, müssen Sie sich nicht ausschließlich auf den Badewannenlift Test verlassen. Viele Anbieter geben ihren Kunden die Möglichkeit, dass sie den Artikel vor Ort ausprobieren können. Nur so werden Sie erfahren, ob der Badewannenlifter schwenkbar oder das Badewannenlift Luftkissen für Sie geeignet ist.Sind Sie noch mobil und leben alleine in Ihrer Wohnung, sollten Sie den Lifter nur dann benutzen, wenn Sie sich wohlfühlen. Ein Bad ist für den Körper sehr anstrengend, daran ändert auch der Lifter nichts. Pflegen Sie einen Angehörigen und baden ihn, lassen Sie ihn nicht alleine in der Wanne sitzen. Testen Sie am besten vorher, ob der Akku geladen und das Gerät einwandfrei funktioniert.

Hier geht es zu dem großen Badewannenlift Test.